Der Anfang!

Der „Kaeders-Hof“.

Der Hof wurde schon sehr viele Jahre nicht mehr bewirtschaftet und nur noch von der Vorbesitzerin alleine bewohnt. Ursprünglich hatte Herr Kaeder bis kurz vor seinem Tod hier eine Schweinemast mit bis zu 300 Tieren. Auf den Bildern sieht man teilweise noch die alten Fütterungsanlagen, welche für damalige Verhältnisse ein absolutes Novum darstellten. Auch die sonstigen wirtschaftlichen Nebengebäude zeugen von damals hohen Investitionen, so dass wir diese mit geringem Aufwand für uns als Nutzräume herrichten können. Wir haben den Hof von den Kindern erworben, nachdem die Mutter verstorben war. Es war ein guter Schritt, wir würden es genau so wieder machen.